droid‎ > ‎talking‎ > ‎Eingabehilfen‎ > ‎Eyes Free‎ > ‎

TalkBack

Entwicklung der Eingabehilfen

Bei Android Version 2.0 war der Bereich "Eingabehilfen" leer. Eingabehilfen mussten nachinstallieren werden.
Downloads für alle Eingabehilfen der Arbeitsgruppe "Eyes Free". Es gab die Programme SoundBack, KickBack und TalkBack, die für die Rückmeldungen verantwortlich waren. Dazu kam das Programm Accessibilty Preferences, mit dem man die Eingabehilfen konfigurieren konnte.

Ab Android Version 4 ist das Programm TalkBack fester Bestandteil des Betriebssystems und die in Version 2 getrennt installierte Programme SoundBack, KickBack, TalkBack und Accessibilty Preferences werden nicht mehr benötigt.

Mit Aktivierung von TalkBack ändert sich mit Version 4.0 auch die Bedienung durch Gesten. Eine Berührung des Schirms bewirkt noch nichts, vielmehr werden Objekte gesprochen, die man überstreicht. Ein Klick auf genau das Objekt öffnet das Objekt.

In Version 4.1 ändert sich dieses Verhalten. Es gibt eine Option "Tippen und Entdecken". Ist diese nicht aktiviert, gibt es nur eine akustische Rückmeldung aber keine Änderung des Bedienungsverhaltens. Ist sie aktiviert, wählt man mit dem Überstreichen des Schirms ein Objekt aus und mit einem Doppelklick irgendwo am Bildschirm aktiviert man dieses Objekt. Dazu kommt eine Reihe neuer globaler Gesten, die man immer anwenden kann.
In Version 4.2 

Android 4.0 "Ice Cream Sandwich"

Eingabehilfen

Ab der Version 4.0 "Ice Cream Sandwich" von Android gibt es systemeigene Eingabehilfen, die man in den Einstellungen im Punkt "Eingabehilfen" einstellen oder aktivieren kann. 
TalkBack Ein/Aus 
GroßerText Ein/Aus 
Ein/Aus beendet Anruf Ein/Aus 
Bildschirm automatisch drehen Ein/Aus 
Passwörter aussprechen Ein/Aus 
Reaktionszeit Berühren/HaltenKurz/Mittel/Lang 
Webskripts installieren Zugelassen/Nicht Zugelassen
Für eine zufriedenstellende akustische Rückmeldung m Browser muss der letzte Punkt "Webskripts installieren" auf "zugelassen" eingestellt werden.

Aktivierung

Blinde müssen das Programm "TalkBack" im Programm "Einstellungen" -> "Eingabehilfen" aktivieren.

TalkBack-Optionen

In TalkBack gibt es folgende Optionen:
Sprachlautstärke25%, 50%, 75% der Medienlautstärke oder "anpassen" 
KlingeltonlautstärkeImmer, nicht im Lautlos-Modus, nicht im Vibrations- und Lautlos-Modus 
Änderung der Stimmlage Feedback zu rTastatureingabe in einer tieferen Stimmlage sprechen 
Sprechen/Bildschirm aus 
Näherungssensor Näherungssensor bewirkt Stummschaltung 
Anrufer-ID sprechen  
Vibrations-Feedback  
Ton-Feedback  
Tonlautstärke 25%, 50%, 75% der Medienlautstärke oder "anpassen"  
Entwicklereinstellungen  

Erste Inbetriebnahme

Nach dem ersten Einschalten des Geräts ist für Android 4.0 folgende Geste definiert, welche ebenfalls die Eingabehilfen aktiviert und es erlaubt, dass der Blinde ohne weitere Unterstützung die Installation ausführen kann.
  • man zeichnet mit dem Finger ein Rechteck, beginnend in der linken oberen Ecke zur rechten oberen Ecke, dann zur rechten unteren Ecke und dann zur linken unteren Ecke und wieder zurück zur linken oberen Ecke. Als Bestätigung gibt es einen Ton. Es kann sein, dass es mehrerer Versuche bedarf, die Eingabehilfen zu aktivieren. 
Wenn die Aktivierung gelungen ist, bekommt man eine Einführung angeboten, die man über den Button (unten rechts) überspringen kann. Nach Abschluss der Einführung kehrt man wieder zum anfänglichen Setup-Screen zurück und man kann das Setup mit aktiviertem TalkBack fortsetzen.

Diese Geste, die beim ersten Einschalten verwendet wird, hat später keine Funktion mehr.

Rückmeldungen von TalkBack

Das Programm "TalkBack" bietet drei Arten von Rückmeldungen
  • TalkBack als gesprochener Text
  • SoundBack als Ton
  • KickBack als Vibration

Tastenanordnung

Bei der Version 4.0 von Android gibt es keine Hardware-Tasten; alle Bedienungselemente sind am Bildschirm. Im untersten Bildschirmbereich befinden sich immer drei Tasten:
  • Links: Zurück
  • Mitte: kurz: Startbildschirm (Home); lang: Task-Manager
  • Rechts: Kontextmenü
Der obere Bildschirmrand ist eine einzige Taste und spricht die Uhrzeit, das Datum, den Ladezustand der Batterie, den Verbindungsstatus und eventuelle neue Benachrichtigungen aus Facebook oder Mail.

Diese Tasten werden nicht gesprochen sondern sofort ausgeführt. Beim Antippen gibt es ein KickBack als Bestätigung. 

Manche "Launcher", das sind Programme, die den Home-Screen ersetzen, nennen diesen unterstem und immer in gleicher Art erreichbaren Bereich "Dock".

Tastatureingabe

Bei der Android-Version 4.0 werden die eingebauten virtuellen Tastaturen nicht gesprochen. Dafür gibt es das so genannte "Talking Keyboard", das man installieren und aktivieren muss, damit man Eingaben tätigen kann. Dieses Keyboard ist aber nur ein Behelf für diese Version, denn in der Version 4.1 ist es bereits entbehrlich, denn dann funktionieren alle Tstaturen uneingeschränkt. Ein weiterer Mangel des "Talking Keyboard" ist das fehlen der deutschen Umlaute.

Gesten

Wenn TalkBack aktiviert ist, werden Änderungen am Bildschirm akustisch angekündigt, gleichzeitig ändert sich die Funktionsweise der gesten.

Einerseits bewirkt eine einfache Berührung noch nichts aber das Element unter dem Finger wird gesprochen. Dasselbe gilt für das Überstreichen des Bildschirms mit dem Finger. Dabei werden die überfahrenen Elemente gesprochen. Wir ein längerer Text gesprochen und man bewegt den Finger weiter, wird die Sprachausgabe des vorigen Textes unterbrochen und das jeweils nächste Element angesagt.

Schaltflächen werden mit einem schwachen KickBack angekündigt.

Man bewegt den Finger über den Schirm, bis ein gesuchtes Element gesprochen wird. Um das Element anzuklicken, Finger abheben und am derselben Stelle tippen.

Um auf demselben Element ein Kontext-Menü zu eröffnen, lässt man den Finger auf dem Element länger liegen, bis das Telefon vibriert und mehr Möglichkeiten anzeigt.

Um durch eine Liste zu navigieren, berührt man einmal den Schirm und hebt den Finger. Danach berührt man den Schirm mit zwei Fingern und zieht sie nach oben oder unten.

Um zum vorigen oder nächsten Schirm oder Tab zu gelangen, zieht man mit zwei Fingern nach links oder rechts. Die Lage der beiden Finger ist egal, zwei müssen es sein.

Um eine einzelne Benachrichtigung in der Mitteilungsleiste zu löschen oder um eine Anwendung zu verlassen, einmal die Anwendung mit einem Finger berühren, dann erneut berühren und mit zwei Fingern an den rechten oder linken Bildschirmrand ziehen.

Um die Sprachausgabe zu beenden, die Hand über den Bewegungssensor bewegen oder irgendeinen Bereich des Bildschirms berühren, Zum Beispiel den Home- oder Back-Button am unteren Bildschirmrand.

Links

Android 4.1 "Jelly Bean"

Inbetriebnahmegeste

Für die Version Android 4.1 gilt als Inbetriebnahmegeste zusätzlich zum gezeichneten Rechteck auch eine weitere: Man muss den Startbildschirm mit zwei Fingern lange berühren, um die Eingabehilfen zu aktivieren. Link

Gesten

Wenn TalkBack aktiviert ist, werden Änderungen am Bildschirm akustisch angekündigt, die Wirkung der Gesten bleibt zunächst unverändert.

Wenn man zusätzlich die Funktion "Tippen und Entdecken" aktiviert, ändert sich die Wirkung der Gesten. Es besteht daher die Möglichkeit, die Gesten, die als Eingabehilfe dienen, auszuschalten.

Finger über den Bildschirm bewegen  Hören einer akustischen Rückmeldung für das, was berührt wird. Das aktivierte Objekt wird gelb eingerahmt.
Doppel-Tippen mit einem Finger auf dem Bildschirm an beliebiger Stelle Öffnen, bzw. Aktivieren des zuletzt ausgewählten Objekts
Mit zwei Fingern auf dem Bildschirm nach oben oder unten wischen Blättern in Listen, Bildschirminhalt nach oben oder unten bewegen. 
Mit zwei Fingern nach links oder rechts wischen Wechseln des Startbildschirms,  Blättern in Seiten und im Browser den Bildschirm verschieben.
Mit einem Finger zügig nach rechts oder unten wischenZum nächsten Element gehen.
Mit einem Finger zügig nach links oder oben wischenZum vorherigen Element wechseln.
Mit einem Finger ohne absetzen zügig nach unten und wieder nach oben wischenÄndern des Ausführlichkeitslevels beim Lesen von Textblöcken. Zum Navigieren nach links oder rechts wischen.
Mit einem Finger ohne absetzen zügig nach oben und wieder nach unten wischenÄndern des Ausführlichkeitslevels beim lesen von Textblöcken. Zum Navigieren nach links oder rechts wischen.
Mit einem Finger ohne Absetzen zügig nach rechts und wieder nach links wischenZur nächsten Seite wechseln.
Mit einem Finger ohne absetzen zügig nach links und wieder nach rechts wischenZur vorhergehenden Seite wechseln.

Globale Gesten

Ab Version 4.1 von Android sind acht Gesten definiert. Jeder diesen Gesten kann eine der folgende Funktionen zugeordnet werden:
Nicht zugewiesen
Schaltfläche "Zurück" 
Schaltfläche "Startbildschirm"
Schaltfläche "Letzte Apps"
Benachrichtigungen öffnen 
Menü für kontinuierliches Lesen öffnen 
Menü für globalen Kontext öffnen 

Die Gesten und ihre Zuordnung sind folgende:
Nach oben und dann nach rechts wischenMenü für kontinuierliches Lesen öffnen 
Nach oben und dann nach links wischenSchaltfläche "Startbildschirm" 
Nach unten und dann nach rechts wischenMenü für globalen Kontext öffnen 
Nach unten und dann nach links wischen Schaltfläche "Zurück"  
Nach rechts und dann nach unten wischen Benachrichtigungen öffnen
Nach rechts und dann nach oben wischen  Nicht zugewiesen 
Nach links und dann nach unten wischen  Nicht zugewiesen 
Nach links und dann nach oben wischen Schaltfläche "Letzte Apps" 

Dies anfängliche Zuordnung kann über Einstellungen->Eingabehilfen->Talkback-Einstellungen->Touchscreen-Erkundung->Verknüpfungsbewegungen verwalten geändert werden.

TalkBack-Einstellungen

Zu den bereits erwähnten Einstellungen der Version 4.0 kommen folgende neue, zusammengefasst unter "Touchscreen-Erkundung" dazu:

Tippen und EntdeckenEin- und Ausschalten des Touchscreen-Verhaltens der Eingabehilfen
Anleitung Tippen und Entdecken starten 
Verknüpfungsbewegungen verwaltenDen acht globalen Gesten können verschiedene Funktionen zugewiesen werden. 

Links

Android 4.2

Um Talkback einzuschalten, drückt man die Ein/Aus-Taste bis ein Ton erklingt, dann legt man zwei Finger für etwa zwei Sekunden auf den Schirm.
Comments